Armband soll Kinder und Eltern auf dem Saarweinfest wieder zusammenbringen

31.08.2019, 18:27
SAARBURG. Menschenmassen drängen sich zwischen Weinstände und Buden über das volle Festgelände, Musik dröhnt von allen Seiten aus Lautsprechern, die Geräuschkulisse ist ohrenbetäubend - kurz abgelenkt und schon ist das Kind auf dem Saarweinfest 2019 aus den Augen verloren. Szenen wie diese hat es in der Vergangenheit schon öfter gegeben.  Damit das verlorene Kind nicht stundenlang hilfesuchend umherirrt oder auf die Eltern warten muss, setzt das Deutsche Rote Kreuz in diesem Jahr nun erstmals einen Personenfinder ein. Dabei handelt es sich um ein einfaches Armband, auf dem der Name des Kindes und die Telefonnummer des Saarweinfest-Begleiters notiert wird.   "Die Papierbändchen können kostenlos vom 31. August bis zum 2. September beim DRK an der Glockengiesserei Saarburg abgeholt werden", erklärt Jens Becker, Bereitschaftsleiter des DRK-Ortsverein Saarburg e.V..